Chemisches Peeling

Bei den chemische Peelings wird unterschieden zwischen den mitteltiefen und tiefen Peelings, je nach der Tiefenwirkung in der Haut. Die Behandlung sollte in jedem Fall einem Dermatologen überlassen werden, da chemische Peelings nicht für die Heimanwendung bestimmt sind. Sicher können chemische Peelings positive Auswirkungen auf die Haut haben, da die Wirkstoffe viel tiefer in die Haut eindringen können, im Vergleich zum nur oberflächlich wirkenden Fruchtsäurepeeling. Durch ihre Tiefenwirkung ist es möglich bessere nachhaltigere Effekte zu erzielen. Sei dir aber bewusst, diese Tiefenwirkung hat auch ihren Preis…

Können chemische Peelings auch kombiniert werden?

Ja, auch die Kombination eines mitteltiefen Peeling mit einem tiefenwirksamen Peeling ist möglich. Manchmal bringt das die besten Effekte.

1. Mitteltiefes Peelings mit TCA

Zu den mitteltiefen chemischen Peelings zählt das klassische TCA Peeling, welches Trichloressigsäure enthält. TCA kann in ganz unterschiedlichen Konzentrationen eingesetzt werden, meistens wird es jedoch in einer mittleren Konzentration von 20 bis 30 % eingesetzt. Nebst dem klassischen TCA-Peeling kennen wir heute neue Kombinationspeelings wie z.B. das Blue Peel nach Dr. Zein E. Obagi. Bei diesem chemischen Peeling wird TCA und Glykolsäure (eine Fruchtsäure) kombiniert miteinander verwendet. Früher wurden höhere TCA-Konzentrationen von 60% eingesetzt was man heutzutage jedoch nicht mehr macht, da die hohen Konzentrationen zu vermehrter Narbenbildung führten. Das tiefe Eindringen der Trichloressigsäure kann heute durch die Kombination mit Glykolsäure ebenso erreicht werden.

  • Leichtes TCA Peeling: ca. 15 %
  • Mittelstarkes TCA Peeling: 20 bis 30 %
  • Starkes TCA Peeling: 30 bis 40 %

Wie wirkt das TCA Peeling?

Das TCA Peeling dringt etwa 0,45 Millimeter bis in die sogenannte papilläre Dermis ein. Die Epidermis und die obersten Schichten der Lederhaut werden komplett entfernt. Das führt zu einer Stimulierung der Gewebesynthese.

Erwartete Effekte

🍀 Glättung feiner Fältchen oder oberflächliche Narben

🍀 Hautpigmentierungen werden korrigiert und sonnenbedingte Zellschäden gemindert.

Welche Nebenwirkungen können durch ein TCA Peeling auftreten?

Bei einer tiefen TCA- Konzentration von 15% treten sehr selten Nebenwirkungen auf. Bei einer mittleren bis hohen TCA-Konzentration können folgende temporären Nebenwirkungen auftreten:

Schwellungen im Gesichtsbereich treten manchmal auf nach der Behandlung.  Zudem kann sich eine Hautrötung bilden, die bis zu einige Monaten anhält. Vorübergehend kann ausserdem eine Hyperpigmentierung (Dunkelfärbung der Haut) eintreten.

Mögliche Langzeitrisiken durch TCA Peeling

Besonders bei dunklen Hauttypen kann sich durch die Behandlung eine dauerhafte Aufhellung der Haut einstellen. Durch die Infektion mit Viren oder Bakterien kann sich die Wundheilung verzögern, was zur Narbenbildung führen kann.

Was kostet ein mitteltiefes Peeling?

Ein mitteltiefes Peeling kostet zwischen 500 bis 1.000 Euro

2. Tiefenpeeling mit Phenol

Das Phenol Peeling ist das stärkste Tiefenpeeling, das verfügbar ist. Es führt auch in den tiefen Hautschichten zu einer ausgeprägte Stimulation der Gewebesynthese.


Leider sieht die Hautschälung nicht immer so elegant aus wie bei dieser jungen Dame. Quelle: flickr

Wann wird das Phenol Peeling angewandt?

Das Phenol Peeling wird ausschliesslich im Gesicht angewandt bei

  • schweren Narben und Hautfalten
  • ausgeprägten Pigmentstörungen (extremer lichtgeschädigter Haut)
  • bestimmten Vorstufen von Hautkrebs

Erwartete Effekte

🍀 Anregung der Kollagen- und Elastinproduktion

🍀 Deutlichen Verjüngung bei tiefen Falten und altersbedingt erschlaffte Haut – hinsichtlich der mechanischen Eigenschaften, nicht nur in Bezug auf die ästhetische Wirkung.

🍀 Komplette Hauterneuerung

Wie wirkt das Tiefenpeeling?

Es bewirkt ein sehr tiefes Abschälen der Haut bis in die tiefen Schichten der Lederhaut bis in eine Tiefe von ca. 0.6 mm.

Mit welchen Ausfallzeit ist zu rechnen nach dem Phenolpeeling?

Frühestens nach 2 bis 3 Wochen bist du wieder gesellschaftsfähig und 4 Monate musst du deine Haut sehr gut vor der Sonne schützen. Ausserdem solltest du täglich eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor verwenden.

Wie viele Peelings sind nötig?

In der Regel ist nur 1 Behandlung notwendig um ein überzeugendes Resultat zu erzielen.

Was sind die Risiken eines Phenol Peelings?

Phenol darf keinesfalls bei Patienten mit dunklem Hauttyp verwendet werden, wenn das nicht beachtet wird, tritt eine deutliche Aufhellung der gesamten Gesichtshaut auf. Auch bei hellen Hauttypen kann sich ein hellerer Hautton entwickeln.
Nur durch einen erfahrenen Arzt lassen sich Komplikationen beim Phenol Peeling nahezu ausschliessen. Während des Peelings können systemische Nebenwirkungen auftreten. Systemische Nebenwirkungen betreffen den ganzen Körper und entstehen, wenn der Wirkstoff über das Blut in den gesamten Organismus gelangt. Deswegen ist die Kontrolle durch einen Anästhesisten während der Behandlung unabdingbar.
In seltenen Fällen können zudem kleine Narben entstehen.

Wie viel kostet das Tiefenpeeling?

Es kostet bis zu 1500€.

Melasma & chemische Peelings – meine Meinung

Ich würde ich mich wohl nie trauen ein chemisches Peeling auszuprobieren, denn ich fürchte die Nebenwirkungen und Langzeitfolgen, die auftreten können. Die ganze Gesichtshaut kann aufgehellt werden und Narben können entstehen. Ich glaube dieser Risiken muss man sich schon bewusst sein, bevor man sich einem chemischen Peeling unterzieht. Anstatt dunkler Pigmentflecken, können plötzlich helle Flecken entstehen! Bitte lasst euch vom Arzt eures Vertrauens eingehend beraten und entscheidet dann, aber ich persönlich würde euch eher davon abraten. Wenn du einen dunklen Hauttyp hast, dann sollte dir sowieso klar sein, dass diese Behandlung nicht in Frage kommt.

Quellen
Portal der Schönheit.de
Netdoktors.de
Haut und Laserzentrum.de
Peeling – Wikipedia
Krotonöl – Wikipedia