Vitamin D

Quelle -freepik

Was ist Vitamin D?

Vitamin D ist eine Gruppe von Vitaminen, deren wichtigste Vertreter im Körper das Cholecalciferol (Vitamin D3) ist. Es wird in der Haut mit Hilfe der UV-B -Strahlung gebildet. In der Nahrung kommt Vitamin D vor allem in Fettfischen wie Lachs, oder Thunfisch vor. Der grösste Teil des Vitamin D Bedarfs wird durch angemessene Sonnenbestrahlung gedeckt. Wenn die Vitamin D Produktion in der Haut nicht ausreicht, sollte zusätzlich Vitamin D in Form von Nahrungsergänzungsmitteln eingenommen werden.

Quelle- freepik

Wofür braucht unsere Körper Vitamin D?

  • Antioxidative Wirkung: Schützt die Haut vor freien Radikalen und somit Sonnenschäden.
  • Knochenaufbau und -erhalt: Calcium ist ein wichtiger Bestandteil unserer Knochen und Zähne. Damit Calcium überhaupt in die Knochen und Zähne gelangt wird Vitamin D benötigt.
  • Muskelaufbau: Einfluss auf die Kontraktionsfähigkeit der Muskeln
  • Stärkung des Immunsystems: Bei einem hohen Vitamin-D -Spiegel im Blut nimmt die Anfälligkeit für Erkältungs- und Infektionskrankheiten ab.

Wo werden Vitamin D eingesetzt?

  1. Zur Behandlung eines Vitamin D Mangels oder dessen Vorbeugung
  2. Zur Behandlung der Psoriasis (Schuppenflechte)

Wie wird Vitamin D dosiert?

Die Behandlung mit Vitamin D3 ist sehr sicher und einfach. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt zur Prävention eines Vitamin-D-Mangels im Winter in Mitteleuropa von Oktober bis April eine tägliche Dosis von 800 IE. Viele Vitamin-D-Forscher sind jedoch der Meinung, dass mindestens eine tägliche Einnahme von 2000 IE im Winter bei Erwachsenen nötig ist, damit ein ausreichend hoher Vitamin-D-Spiegel im Blut erreicht wird. Es ist sehr schwierig eine allgemein gültige Empfehlung für die Vitamin-D Supplementierung abzugeben, da sie von sehr vielen Faktoren abhängig ist, wie der Hautfarbe, der tägliche Sonnenexposition und den Ernährungsgewohnheiten etc.

Verhalten gegenüber Sonnenexposition bei Melasma?

Bei der Behandlung des Melasmas wird grossen Wert auf die tägliche Anwendung einer Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor gelegt, was sie zusätzlich auch noch vor Hautkrebs schützt. Es ist keine gute Idee für die Gesundheit der Haut, sich lange zu sonnen ohne sich mit Sonnencreme zu schützen, da jahrzehntelange ungeschützte Sonnenexposition im Alter zu Hautkrebs führen kann. Um einen ausreichende Versorgung mit Vitamin D trotz Sonnenschutz sicherzustellen, würde ich dazu raten genügend Vitamin D durch die Nahrung aufzunehmen und zusätzlich insbesondere im Winterhalbjahr bei Bedarf Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen.

Was gilt es zu beachten bei der Vitamin D Produktion

Ältere Haut bildet viel langsamer Vitamin D wie jüngere.
Dunklere Haut bildet viel langsamer Vitamin D wie hellere.
☀ Besonders während des Winters ist auf eine ausreichende Vitamin D Versorgung zu achten.

Außerdem ist es wichtig zu wissen, dass mehrere Studien gezeigt haben, dass die normale Anwendung einer Sonnencreme mit Faktor 30 keinen Einfluss auf einen Vitamin-D-Mangel hat, mangelnder Aufenthalt im Freien hingegen schon.

(Quelle)

Fazit: Sonnenexposition bei Melasma

Aufenthalt im Freien ist zu empfehlen jedoch mit einer Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor zwischen 30 und 50+. So wird die Versorgung mit Vitamin D sichergestellt und das psychisches Wohlbefinden gefördert. Im Sommer nehme ich auch im Alltag eine wasserfeste Sonnencreme, denn durchs Schwitzen wird Sonnencreme abgetragen. Wichtig ist sich im Sommer bei Bedarf neu einzucremen.
Gesicht mit Sonnenhut und Kleidung schützen vor langanhaltenden Sonnenexposition im Hochsommer: insbesondere bei einem Aufenthalt am Meer oder im Hochgebirge.
Vitamin D als Nahrungsergänzungsmittel ist im Winterhalbjahr bei Bedarf sehr empfehlenswert.

Mangel an Vitamin D

#1: Vitamin D Mangel: Viele Menschen in nördlichen Ländern weisen besonders im Winter einen Vitamin D Mangel auf, der meist verursacht wird durch eine Lebensweise, die sich vornehmlich in Innenräumen abspielt. Ein Vitamin D Mangel kann sich äussern durch diffuse Symptome wie Müdigkeit, Haarausfall oder Schlafstörungen.
#2: Rachitis bei Kindern: Gestörte Mineralisierung der Knochen bei Kindern hervorgerufen durch einen Vitamin D Mangel. Vor allem während dem industriellen Zeitalter erkrankten viele Kinder an Rachitis in England, da sie durch die verschmutzte Luft zu wenig Sonnenlicht erhielten.
#3: Osteomalazie bei Erwachsenen: Die Krankheit zeichnet sich durch schmerzhafte Erweichung der Knochen aus hervorgerufen durch einen Vitamin D Mangel.

Kann Vitamin D im Körper gespeichert werden?

Ja, Vitamin D ist fettlöslich und kann daher im Körperfett gespeichert werden. Im Sommer wird im Fettgewebe ein Vitamin-D-Speicher angelegt, von dem im Winter gezehrt werden kann.

Ist eine Überdosierung mit Vitamin D möglich?

Ja, aber nur bei sehr hohen Dosen von täglich 40 000 I.E. Bei sachgemässer Anwendung bergen Vitamin-D-Präparate, deswegen nicht das Risiko einer Überdosierung.


Wo kann ich Vitamin D kaufen? 🛒

👉 (Amazon) Hochdosiert Vitamin D3 [ 5000 IE ] Depot von Aava Labs Vitamin D3 als Kapsel – 5000 I.E.

  • Präparat mit hoher Dosis von 5000 I.E. hat den Vorteil, dass es nicht jeden Tag eingenommen werden muss.
  • Meine Empfehlung im Winter: zwei bis drei Mal pro Woche einnehmen.
  • Im Sommer die Einnahme pausieren oder jeden 5. Tag eine Kapsel einnehmen.

👉 (Amazon)Vitamin D3 Laborgeprüfte 5000 IE pro Tropfen hochdosiert Vergleichs-Sieger 2019Vitamin D3 als Tropfen- 5000 I.E.

👉 (Amazon)Vitamin D3 – Laborgeprüfte 1000 IE pro Tropfen
Vitamin D3 als Tropfen – 1000 I.E.

👉 .(Amazon) Vitamin D3 400 Tabletten- 1000 IE
Vitamin D3 als Tabletten – 1000 I.E


Quellen:

Vitamin D: unerlässlich für die Gesundheit – Dr. Jetske Ultee
Vitamine und Ihre Derivate: Bedeutung in der Dermatologie und Kosmetik
5 Dinge, die man über den Lichtschutzfaktor in Sonnencreme wissen muss – Spektrum.de
Vitamin D ist für die Gesundhiet lebensnotwendig – ZENTRUM DER GESUNDHEIT
Vitamin D Überdosierung – DR. SCHWEIKART
Vitamin D – Das Sonnenhormon – DR. SCHWEIKART
Rachitis – Wikipedia
Vitamin D – Wikipedia

Werbeanzeigen